Was über die Französische Bulldogge !

Ist die Französische Bulldogge in Mode ?

Der Begriff Mode kommt aus dem Französischen und bedeutet „Gemessenes“ oder „Erfasstes“. Mode ist eine Ideologie, die für einen bestimmten Zeitraum und für eine bestimmte Gruppe von Menschen Gültigkeit hat. Menschen kaufen, tun, tragen oder nutzen bestimmte Dinge, ja denken sogar für einen begrenzten Zeitraum auf eine bestimmte Art und Weise. Aufgrund von gesellschaftlichen Prozessen sind Moden immerzu im Wandel und werden durch neue ersetzt. Denk- und Verhaltensweisen verändern sich entsprechend und Wertungen über sich selbst und die Umwelt werden immer wieder revidiert. Alle zehn bis zwanzig Jahre werden bestimmte Themen wieder aufgenommen und neu interpretiert.

Die Französische Bulldogge kann man aufgrund ihrer Beständigkeit seit 1890 nicht mehr als Mode auffassen . Obwohl besonders Vereine eher 10 bis 20 Jahre brauchen um sich auf neue Entwicklungen einzustellen. Weder das Verständnis das man Jemanden heute nicht mehr Vorschreiben kann das Brindle getragen wird noch das stärkere Gesundheitsbedürfnis der Besitzer die einen Gesunden Hund möchten wird zeitnahe umgesetzt werden. Farben unterliegen der Mode aber den Status Modern zu sein hat der Frenchie schon lange hinter sich. Eine Beständigkeit und irgendwie immer Modern zu sein verleiht ihn schon einen Kultstatus. Aber seien wir mal Ehrlich Modern zu sein ist sicher nicht das schlimmste was man über jemanden sagen kann.

 

Der Französischen Bulldogge wird oft nachgesagt ein Kampfhund zu sein und das Sie ,die Französische Bulldogge ursprünglich als Bullenbeißer und Hetzhund gezüchtet wurde. Stimmt das ?

 

Diese Aussage die in Jeden Standard auftaucht ist eigentlich  Falsch. Die Französische Bulldogge stammt vom Toy ab welche eine Miniatur Bulldogge war. Anatomische vergleiche haben eine hohe Übereinstimmung mit der Ausgestorbenen Chincha Bulldogge gezeigt. Auch der Schädelvergleich lässt darauf schliessen das Sie eine der Einkreuzungen bei den Miniatur Bulldoggen waren . Vor Jahrzenten wurde behauptet das diese Hunderasse nicht mit Europäischen Bulldoggen verwand ist und das muss zum jetzigen Zeitpunkt als Falsch Aussage angesehen werden. Bei der Entstehung der Französischen Bulldogge haben mehrere andere Hunde mitgespielt und keiner hat eine Geschichte die auf einen besonders Wehrhaften Hund schließen lassen würde.

Diese stammt wie der Name bereits sagt von Chincha Islands Peru und zu der damaligen Zeit haben sehr viele Verbindungen nach England und Amerika geführt und somit ist es nicht verwunderlich das die Hunderasse die bis heute als Ausgestorben galt zu einen geringen Teil überlebt hat !

 

Chincha Bulldog

 

Richtig ist das die Französische Bulldogge schon immer als reiner Familienhund gezüchtet wurde und daher auch nie eine besonderen Gebrauchswert hatte. Da allerdings der Wandel der Zeit und keine Selektion im Bezug auf Charaktereigenschaften stadt gefunden hat gibt es heute durchaus Frenchies die etwas Jagdtrieb haben und Apportierfähigkeiten besitzen.

Sicherlich kann man behaupten Sie stammt von den Bulldoggen ab und sicher kann man sagen das Sie vom Wolf abstammt. Allerdings wird uns ja auch nachgesagt vom Affen abzustammen. Dieses Falsch Bild ist nur durch Falsche Denkweise und durch falsche Überlieferungen entstanden. Es liegt an ans Aufzuklären und die Leute auf ihren Fehler der Vorverurteilung hinzuweisen.Die Französische Bulldogge ist kein Kampf, Wach oder Schutzhund ,also eher das Gegenteil ein absoluter Zutraulicher netter Kerl.

Die Französische Bulldogge Schnarcht und bekommt schlecht Luft ?

 

Symptome bei Brachycephalie
Oftmals sind Besitzer überrascht, dass ein Nebengeräusch bei der Atmung kein charmanter Ausdruck von Wohlbefinden ist. Jedes Nebengeräusch bei der Atmung zeigt an, dass die Atemluft während Ihrer Passage durch die Luftwege behindert wird. Diese Behinderung ist nicht normal, und das dadurch entstehende Geräusch kann dementsprechend auch nicht als „rassetypisch“ angesehen werden.

Das Brachycephale Syndrom

  1. Zu enge Nasenlöcher (stenotische Nares)
  2. Ungünstig gestaltete Nasenmuscheln
  3. Zu langes Gaumensegel
  4. Zu kleiner Kehlkopf und zu geringer Durchmesser der Luftröhre
  5. Kehlkopfkollaps

Die Beurteilung ist eigentlich ganz einfach .Man hört den Hund und das nicht falls man das Ohr an seinen Mund legt. Auch eine Französische Bulldogge atmet ganz normal wie jedes andere Lebewesen auf dieser Welt und ja falls Sie mal ungünstig liegt kann Sie auch Schnarchen. Das alles hat nichts mit der Atmung zu tun. Besonders Hunde die auf den Rücken liegen können auch mal schnarchen ohne das in geringster Weise auf die Atmung projektzieren zu müssen.

Die Sauerstoffversorgung richtet sich nach den oben beschriebenen Komponenten wobei die Nasenlänge die Temperatur Regulierung als Hauptaufgabe hat. Sie kühlt und Erwärmt die Luft und somit ist eine bessere Sauerstoffaufnahme und auch ein besserer Schutz vor Erkältungen Gewährleistet.

Die Zucht ist im Moment aber absolut in einen Umdenken und es wird ein erhöhtes Gesundheitliches Verlangen von vielen Züchtern berücksichtig.

Durch Nachfrage bei den Tierärzten mit denen wir Kontakt haben sind im Moment (2017) so das 5 Prozent der Tiere von einen Züchter mit Papieren und 30 Prozent von Züchtern ohne Papiere in der Atmung so schlecht das man über eine Operation nachdenken muss. Die Tendenz ist fallend und eine Züchterische Selektion scheint auf Dauer diese Problematik zu beheben. Was nicht bedeutet das man sich ausruhen darf. Es ist auch nicht einfach mit der Aussage getan etwas Nasenlänge und alles ist gut. Es ist Züchterisches Wissen und eine gute Hand Notwendig. Eine Selektion und eine passende Auswahl bei Verpaarungen.  Es ist nicht Möglich die Nasenlöcher , Nase oder sogar die Atmung auf einen Bild zu beurteilen weil dieses Thema einfach zu Komplex ist.

Unsere Statistik ist bei allen Nachzuchten 0 Welpen wo ein Operativer Eingriff im Bereich der Atmung Notwendig oder einer wegen Erbgebundene Erkrankungen wie Cherry Eyes oder andere Erkrankungen. Das bedeutet alle haben eine gute Atmung und sind körperlich bei bester Gesundheit. Wobei man auch Ehrlich erwähnen muss das man bei jeden Lebenden Wesen ein Restrisiko trägt und kein Züchter dieser Welt das 100 Prozent Ausschließen kann.

Diese Frage muss ich also mit einen Vielleicht beantworten und umso wichtiger ist für Sie das Sie bei einen Erfahrenen Züchter ihren Traumhund erwerben und die Rasse spielt da wirklich keine Rolle. Jeder Hund hat seine Baustellen.

 

Die Französische Bulldogge wird nachgesagt das Sie nicht so verträglich mit anderen Hunderassen ist ?

 

Eine Ordentlich Aufgezogene und Sozialisierte Französische Bulldogge ist in der Regel mit sämtlichen Tieren und anderen Hunderassen Kompatibel. Das Sie falsch verstanden wird ist eher nicht so. Ein Hund achtet auf andere Dinge wie wir Menschen. Dieses sollte man einfach mal in einen Spiel beobachten. Der Blick mit den Augen ist oft schon ein ausreichender Faktor genauso wie die Körpersprache ,Instinkt und der Geruch Sin.Wir haben im laufe der Zeit so viele ungleiche Paare wie Zb; Boxer, Jack Russell Terrier,Colie, Rhodesian Ridgeback,Mops, Labrador,Dackel,Cane Corso usw. gehabt und es ist tatsächlich so das alle Traumpaare und richtige Familien geworden sind. Bei Fremden Hunde gilt generell das man nie weiss wie diese Reagieren aber in der Regel lernt jeder sofort mit den bezaubernden Frenchie umzugehen und ihn auch zu verstehen. Ausnahmen sind natürlich Verhaltensgestörte Hunde und nicht kompatible Hunde im Bezug auf fremde Hunden. Da sollte man natürlich nichts riskieren und es gibt genug Hunde die sehr gut als Spielpartner  in frage kommen. so das man die Schwierigen meiden kann 

 

Die Französische Bulldogge wird nachgesagt das Sie nicht sehr Sozial ist ?

 

Das ist absolut nicht unsere Beobachtung. Sie ist absolut Sozial und ein Frenchie Rudel ist eine Richtige Familie. Bei Gleichgeschlechtlichen Hündinnen sollte man die Charakter aber sehr verschieden wählen oder aber man kennt den vorhanden Hund und weiss das er Sozial gegenüber Gleichgeschlechtlichen Tieren ist. Bullys liegen am liebsten auf einen Haufen und eigentlich reicht das kleinste Körbchen völlig aus. Im Bezug auf Streithemen wie Spielzeuge, Fressen und auch der Platz auf den Sofa ist aber Erziehung Notwendig. Besonders bei den Damen ist das oft ein Streitthema und Eifersucht kann auch schon mal einen Konflikt auslösen.

 

 

Sie kann nicht auf natürlichen Weg gebären ?

 

Das Argument was man am meisten hört kommt von den Englischen Bulldoggen und es wird behauptet das der Kopf zu gross ist. Das ist natürlich Quatsch da ein Frenchie nicht den Kopf einer Englischen Bulldogge hat und der Körper bei einen Neugeborenen Welpen immer grösser wie der Kopf ist. Es gibt natürlich auch alle Möglichkeiten die einen Kaiserschnitt notwendig machen wie Wehenschwächen. Allerdings auch sehr gute und Fruchtbare Linien die auch Nachteile haben. Sie können natürlich gebären aber das Befreien aus der Fruchtblase und abnabeln kann man besonders bei nicht Instinktsicheren Hunden am besten selber übernehmen und somit auch Nabelbrüche ausschließen . Die Zahnstellung ist bei der Französischen Bulldogge kein Scherengebiss und es macht Sin da unterstützend einzugreifen. Wir haben auch Hündinnen die nur normale Geburten hatten und keinen Kaiserschnitt. Wir würden uns Wünschen das Welpen aus normalen Geburten in der Ahnentafel ersichtlich werden um auf Dauer das Kaiserschnitt Risiko noch weiter senken zu können. Auch hier gilt falls Sie Zuchtinteresse haben sprechen Sie diesen Punkt an und kaufen nach Möglichkeit passend. Besonders Fruchtbare Linien neigen besonders falls der Hund der Mittelpunkt im leben ist zu Scheinschwangerschaften. Falls man da Probleme hat und das entfernen der Spielzeuge etc. nicht ausreicht auch über einen Medizinischen Eingriff nachdenken. Dabei ist unbedingt zu beachten das es eine Medizinische Notwendigkeit geben muss.

Kann die Französische Bulldogge schwimmen ?

Es liegt an den Anatomischen Voraussetzungen und Oftmals ist es tatsächlich so das Rüden mit einen großen Kopf besonders falls Sie auch noch Kurz sind und den Schwerpunkt deswegen noch zusätzlich weiter vorne haben Schwierigkeiten haben den Kopf über Wasser zu halten.  Es gibt aber auch jede Menge die sofort und Ausdauernd schwimmen. Einige die Wasser nicht so gerne mögen werden das schwimmen auch sehr gut erlernen. Wir Empfehlen am Anfang immer eine Schwimmweste und damit sollte Jeder Hund schwimmen können. Es ist somit eher Wahrscheinlich wie Unwahrscheinlich das Sie schwimmen kann.

 

Friert die Französische Bulldogge leicht ?

Diese Frage kann man auch mit Vielleicht Beantworten. Besonders  Hunde die über Pied Linien gezüchtet wurden haben oft kaum Unterwolle und frieren in der Tat sehr leicht. Bei vielen Farben ist aber ein Teil bis mehr Unterwolle vorhanden und diese frieren eigentlich eher selten. Solange es keine Extremtemperaturen sind und der Hund sich bewegt ist kein besonderer Schutz Notwendig. Falls Sie aber eins der Tiere haben die wirklich schnell frieren empfehlen wir über Etwas Hundekleidung Nachzudenken und in dem Bereich gibt es soviel Auswahl das man auch das passende Finden kann und Optisch macht das zum Teil ja auch was her.

 

 

 

 

 

 

 

Nov 23, 2017 | Posted by | Kommentare deaktiviert für Was über die Französische Bulldogge !
Premium Wordpress Themes by UFO Themes
Open Chat
1
Close chat
Hello! Thanks for visiting us. Please press Start button to chat with our support :)

Start